Einstellungen

Warum gerade die Bechsteinfledermaus?

Schutz einer "Nationalen Verantwortungsart"

Diese Art lebt weltweit nur in Europa und hier bei uns in Deutschland hat sie ihren Verbreitungsschwerpunkt. Die Bechsteinfledermaus ist heute relativ selten und in ihren Lebenszyklen an Elemente alter, naturnaher Wälder und Urwälder gebunden. Sie zählt damit zu den 40 Tier- und Pflanzenarten, die im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz als deutsche Verantwortungsarten ausgewählt wurden. Die Entwicklung und Umsetzung beispielhafter Projekte, die dem Schutz und Erhaltung dieser Arten dienen, können aus diesem Bundesprogramm finanziell gefördert werden.

Unser Projekt zum Schutz der Bechsteinfledermaus berücksichtigt die hohen Ansprüche an ihren Lebensraum mit alten, strukturreichen Waldbeständen und zahlreichen Baumhöhlen. Das Ziel, diese Elemente produktionsintegriert in unseren naturnahen Wirtschaftwäldern zu fördern udn zu erhalten, dient „ganz nebenbei“ vielen weiteren seltenen Arten mit ähnlichen Ansprüchen, wie z.B. dem Mittelspecht oder dem Hirschkäfer.

Aber auch das Walderleben für Erholung suchende Menschen bekommt mit diesen alt werdenden "Charakterbäumen" ein besonderes Element.